Besuch im Landtag

Landtagspräsident Boris Rhein begrüßt Schülerinnen und Schüler zum
Planspiel „Der Kinder-Landtag“


Wiesbaden – Am Mittwoch, dem 20. März 2019, nahmen Schülerinnen und Schüler der
4. Klassen der Stadtschule an der Wilhelmskirche Bad Nauheim am Planspiel „Der
Kinder-Landtag“ im Hessischen Landtag teil.
Nach einer Führung durch das Plenargebäude schlüpften die Schülerinnen und Schüler
in die Rolle der Abgeordneten. Nun begann für sie der „Politikeralltag“. Sie bildeten
Fraktionen, erarbeiteten Anträge zum Thema „Veränderung der Stundentafel“ und
hielten eine Plenarsitzung ab.
Der Präsident des Hessischen Landtags, Boris Rhein, begrüßte die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer zu Beginn im Plenarsaal und gab eine kurze Einführung in die
parlamentarischen Abläufe. „Der ‚Kinder-Landtag‘ ist für mich eine ganz bedeutende
Veranstaltung“, betonte Rhein. „Die Jugend von heute sind die Wählerinnen und
Wähler von morgen. Daher erachte ich es als extrem wichtig, die Angebote zur
politischen Bildung im Hessischen Landtag auszubauen. Denn wo kann man besser
politische Bildung vermitteln, als an dem Ort, an dem Politik gemacht wird? Ich möchte
als Präsident auch viele Schulen besuchen, um in den Dialog mit der Jugend zu treten,
die die Zukunft unserer Demokratie ist“, sagte der Landtagspräsident.
Information:
Kurzplanspiel „Der Kinder-Landtag“ für Schüler/innen ab Klasse 3
Schon den Kleinen kann die hessische Landespolitik eindrücklich näher gebracht
werden. In dem Kurzplanspiel bilden die Schülerinnen und Schüler Fraktionen und
erarbeiten einen Antrag zu einem bestimmten Thema, das sie bereits im Unterricht
vorbereitet haben. Danach debattieren sie im Plenarsaal über die Anträge und
stimmen über diese ab. In vereinfachter Form lernen die Grundschülerinnen und –
schüler das parlamentarische Verfahren und die politischen Prozesse spielerisch
kennen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.