Vorlesewettbewerb

Tolle Leseleistungen der Kinder begeistern die Jury und das Publikum beim Vorlesewettbewerb 2016

Dieses Jahr stand der alljährlich stattfindende Lesewettbewerb der Stadtschule a.d.W. ganz unter dem Zeichen des beliebten und bekannten Kinderbuchautors Paul Maar, der 78-jährig nochmal einen neuen Band seiner beliebten Figur „Sams“ im letzten Jahr herausbrachte.

Die Büchereileiterin Gabriele Schäfer eröffnete mit der Vorstellung des neuen Buches „Ein Sams zu viel“ die Veranstaltung und die Kinder sprudelten sofort mit Wissen über das manchmal freche, doch sehr liebenswerte Sams. Besonders die blauen Wunschpunkte faszinieren die Kinder und so manchen junggebliebenen Erwachsenen.

Im Anschluss an die kurze Eröffnung traten die Klassensieger in der jeweiligen Jahrgangsgruppe gegeneinander an und überzeugten die Jury mit lebendig vorgetragenen Texten. Erst lasen sie einen geübten selbst ausgewählten Text vor und dann dienten Bücher von Paul Maar mit Sams als Erstlesebuch, Ein Sams zu viel und Sams im Glück als Textgrundlage für das freie Lesen.

Im Anschluss fand in der Bücherei die Siegerehrung statt. Die Konrektorin Frau Lahr lobte die außerordentlich guten Lesevorträge. Nicht leicht fiel es der Jury die diesjährigen Sieger zu ermitteln.

Vorlesewettbewer 16

  1. Jahrgang: Emily Schwaninger Klasse 1g
  2. Jahrgang: Greta Gonsior Klasse 2d
  3. Jahrgang: Alina Korolenko Klasse 3a
  4. Jahrgang: Julia Blum Klasse 4e

Als Erinnerung an das Ereignis erhielt jedes teilnehmende Kind eine Urkunde und eine Buchprämie.

Frau Schäfer bedankte sich bei allen Beteiligten und erinnerte an die Neuanschaffungen. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch den Verein der Freunde werden jedes Jahr neue Bücher gekauft und erweitern den Fundus. Bei der Auswahl der neuen Bücher werden primär Schülerinteressen und Schülerwünschen, aktuelle Anlässe, Unterrichtsthemen des Sachunterrichtes und vieles mehr berücksichtigt.

Wieder wurden viele neue und spannende Bücher erworben und warten darauf bald ausgeliehen und gelesen zu werden. Das neue Buch von Paul Maar „Ein Sams ist zuviel“ gehört selbstverständlich mit zum neuen Inventar.

 

Vorlesewettbewerb 2015 – Folgt uns in die Welt der Phantasie!

Wie alljährlich stand der Welttag des Buches an der Stadtschule im Zeichen des schulinternen Vorlesewettbewerbs. Schüler und Schülerinnen tauchten ein in die magisch zauberhaften Abenteuer von Cornelia Funke. Dazu fanden sich die Klassensieger der Jahrgangsstufen 1 bis 4, ihr „Fanclub“ und die Jurymitglieder in der Bücherei am Standort Rotdornstraße ein und wurden dort durch die Büchereileiterinnen Christine Peters und Kerstin Fischbach willkommen geheißen. Vorgelesen wurde zunächst jahrgangsweise aus einem selbstgewählten und gut vorbereiteten Text. Die unbekannten Texte entstammten der Feder der bekannten deutschen Erfolgsautorin Cornelia Funke. Figuren wie der Silberdrache „Lung“, das Koboldmädchen „Schwefelfell“ aus dem Drachenreiter, sowie die Abenteuer des Mädchens „Meggie“ aus Tintenherz waren einigen Kindern schon bekannt. Frau Stephan-Jünemann als Schulleiterin und die Jurymitglieder zeigten sich hocherfreut über die hervorragenden Leistungen der Vorleserinnen und Vorleser und konnte folgenden Schulsiegerinnen und Schulsiegern gratulieren:

1. Schuljahr Nori Kose, 1a  2. Schuljahr Anna Weigandt, 2a 3. Schuljahr Carina Lerch, 3g 4. Schuljahr Louisa Kaiser, 4e Selbstverständlich gab es neben der Urkunde für die begeisterten Leseratten auch ein Buchgeschenk, gestiftet vom Förderverein der Schule.

Vorlesewettbewerb 2014

Tolle Leseleistungen der Kinder lassen Michel aus Lönneberg lebendig werden

Mit dem allseits bekannten Lied „2 mal 3 macht 4 widdewiddewitt und 3 macht Neune…..“ wurde der diesjährige Vorlesewettbewerb der Stadtschule a.d.W. eröffnet. Erinnerungen an die Figuren der Büchern Astrid Lindgrens wurden lebendig. Wie Lehrerin Christine Peters erzählte, betonte die Autorin zu Lebzeiten, dass sie vor allem durch Spielen im Freien und durch die Geborgenheit in ihrer Familie geprägt wurde. Diese Erfahrungen sind in ihren Büchern präsent und spürbar. Im Anschluss an die kurze Eröffnung traten die Klassensieger der jeweiligen Jahrgangsgruppen gegeneinander an und überzeugten die Jury mit lebendig vorgetragenen Texten. Erst lasen sie einen geübten selbst ausgewählten Text vor und dann dienten Lindgrens Figuren aus „Die Kindern aus Bullerbü“, „Michel aus Lönneberg“ und „Ferien auf Saltkrokan“ als Textgrundlage für das freie Lesen. Im Anschluss fand in der Bücherei die Siegerehrung statt. Die Schulleiterin Frau Stephan Jünemann lobte die Lesevorträge.
Folgende Kinder wurden zum diesjährigen Jahrgangssieger/Jahrgangssiegerin gekürt:

1. Jahrgang: Jannis Torgau, Klasse 1a 2.Jahrgang: Louis Lölkes, Klasse 2a 3. Jahrgang: Linn Schipper, Klasse 3e 4. Jahrgang: Tim Burkhardt, Klasse 4d

Vorlesewettbewerb der Stadtschule am 16.04.2013 im Zeichen Otfried Preußlers

lesewettbewerb2
Klassensieger Niklas Spohr aus der Klasse 1g. Gut vorbereitet liest er, eingerahmt von Freunden, seinen geübten Text.

Alle Jahre wieder veranstaltet die Stadtschule an der Wilhelmskirche zeitnah zum Welttag des Buches ihren Lesewettbewerb. Nachdem in der vergangenen Woche die besten Leser der 27 Klassen ermittelt worden waren, trafen sich die Klassensieger beider Standorte zum Finale in der Bücherei der Außenstelle Rotdornstraße. Nachdem die Kinder der Mittelstraße nach kleiner Wanderung eingetroffen waren, hieß Lehrerin Kerstin Fischbach alle Anwesenden herzlich willkommen. Lehrerin Christine Peters leitete dann zu Otfried Preußler über. Zu Ehren des erst kürzlich verstorbenen großen Kinderbuchautors wurden Texte aus seinen Werken für den Wettbewerb ausgewählt. Allen Kindern waren die Figuren wie Räuber Hotzenplotz, kleine Hexe, das kleine Gespenst und der kleine Wassermann sehr vertraut. Nach der Einführung lasen die Kinder dann in der Gruppe mit ihren Jahrgangskollegen eigene und fremde Texte vor. Keine leichte Entscheidung fiel den Jurymitgliedern zu: Lesefluss, Betonung und Tempo wurden bewertet. Schulleiterin Hildegard Stephan Jünemann betonte während der Siegerehrung, dass alle Vorleser und Vorleserinnen beeindruckende Leseleistungen gezeigt haben. Letztendlich wurden folgende Kinder als Jahrgangssieger ermittelt und mit einer Urkunde und einem Buchpreis belohnt:

lesewettbewerb3
Jahrgangssieger der 1. Klassen: France Winkler, Klasse 1f der 2. Klassen: Sofie Antolic, Klasse 2d der 3. Klassen: Michelle Günzel, Klasse 3d der 4. Klassen: Anna Melissa Krestel, Klasse 4f