Zwei Premieren bei einem Spiel

Passen, dribbeln und werfen – das lernen Erst- und Zweitklässler der Stadtschule an der Wilhelmskirche seit fünf Monaten in der Basketball-AG »Fraport Skyliners«. Nun durften sie zeigen, wie gut sie schon mit dem orangefarbenen großen Ball umgehen können: Ihre Lehrerin Lydia Wahl-Beck, zugleich Abteilungsleiterin Basketball bei der TG Friedberg, hatte zum Ende des Halbjahrs ein Freundschaftsspiel in der Sporthalle in der Mittelstraße organisiert.

Zu Gast war am Dienstagnachmittag die U8-Mannschaft der »Usa Baskets« des TV Ober-Mörlen. Die Kinder trainieren schon seit ein bis zwei Jahren zusammen mit Wilhelm Boljuch. Doch sie waren genauso aufgeregt wie die Stadtschüler: Es war auch ihr erstes offizielles Spiel.

Fair Play und verdienter Applaus

Schon bei der Begrüßung wurde klar, worum es ging: vor allem um den Spaß am gemeinsamen Spiel, weniger darum, wer die meisten Körbe wirft. Ein Kind der Basketball-AG hieß alle Gäste, darunter einige Eltern, willkommen und betonte den Fair-Play-Gedanken. Der war auch den Gegnern wichtig: Am Ende des fünfmal zehnminütigen Spiels gab es ein großes Lob von Ralf Wahl an alle Kinder: »Ihr habt sehr fair gespielt!« Der Trainingsleiter der Basketballabteilung der TG Friedberg hatte die Aufgabe des Schiedsrichters übernommen, ebenso wie Inga Heinemann, Abteilungsleiterin beim TV Ober-Mörlen.

Beide Mannschaften, die mit jeweils fünf Spielerinnen und Spielern auf dem Feld standen, zeigten jede Menge Ehrgeiz, um den Ball so oft wie möglich im Korb zu versenken. Das gelang den Gästen häufiger als den Gastgebern, doch spendeten alle Zuschauer bei jedem Treffer verdienten Applaus – ganz gleich, wer nun gepunktet hatte. Wie bei einem echten Spiel wurde der Punktestand auf einer Tafel angezeigt, und auch optisch machten die Teams einiges her: Die Kinder der Basketball-AG waren mit T-Shirts der »Fraport Skyliners« ausgestattet worden – als Teil der Kinder- und Jugendinitiative »Basketball macht Schule« des Frankfurter Vereins, die insgesamt 140 wöchentlich stattfindende Schul-AGs fördert. Die TG Friedberg hatte die Mannschaft über Sponsoren mit kindgerechten Bällen versorgt.

Ebenso zufrieden wie die Trainer, Zuschauer und Schiedsrichter (»aus Euch werden mal richtig gute Basketballer«) waren die Kinder: Es gab keine traurigen Gesichter – zumal AG-Leiterin Wahl-Beck mit Schokoküssen für einen süßen Abschluss sorgte.

Schon am Montag steht ein weiteres Freundschaftsspiel an der Stadtschule an: Dann treffen die Dritt- und Viertklässler der »Fraport Skyliners«-AG in der Rotdornstraße mit Lehrerin Corinna Marx auf die U10-Mannschaft der »Usa Baskets«.

Lydia Wahl-Beck

IMG_0636

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.