30 iPads für die Stadtschule an der Wilhelmskirche

Frau Ehm und Frau Welsch mit den begehrten iPads

In der Zeit des „harten Lockdowns“ hat sich auch an der Stadtschule gezeigt, dass viele Kinder nicht die technischen Voraussetzungen haben, um am Distanzunterricht teilzunehmen. Der Bund hat reagiert und im Rahmen des Digitalpaktes Gelder bereit gestellt, um die Schulträger bei der Beschaffung von digitalen Endgeräten zu unterstützen. Aus diesem Topf erhält die Stadtschule nun 30 iPads, die sie im Quarantänefall auch an Schülerinnen und Schüler ausgeben kann, die zu Hause keine technische Ausstattung besitzen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.