Rope-Skipping-Show für die Eltern der 3A


Die Klasse 3a von Frau Adam-Sulz hat in mehreren Sportstunden eine kleine Choreographie mit Seilen erarbeitet. Diese hat sie bereits an den Bundes-Jugend-Spielen den 1. und 3. Klassen der Stadtschule an der Wilhelmskirche präsentiert. Heute, am 15.06.2022, waren die Schülerinnen und Schüler besonders aufgeregt, da sie zu einer kleine Show ihre Eltern , Omas, etc. eingeladen hatten. Nach der Präsentation der Choreographie luden die Schülerinnen und Schüler der Klasse die Angehörigen ein,  gemeinsam mit ihnen zu springen. Eltern konnten noch einmal Kind sein und gemeinsam mit Ihren Kindern zwei schöne Stunden auf dem Sportfeld erleben


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Rope-Skipping-Show für die Eltern der 3A

Medientage an der Stadtschule

An drei Vormittagen konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 3 an den sogenannten Medientagen einiges über den kritischen Umgang mit Medien lernen. Hierzu hatte die Schule Aline Fink, eine Referentin von „heldenstarke Kinder“ eingeladen. In drei Workshops wurden Themen wie:

Fake Fotos, Fake News, Suchmaschinen/Kinderseiten Klassenchat, Cybermobbing, Cybergrooming, Fake Chats Videos, Social Media und Datenschutz behandelt.  

Abschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Medienführerschein als Beleg für ihre gute Mitarbeit.

Die Eltern dürfen sich schon jetzt auf einen Elternabend mit Frau Fink, am 07.11.2022 freuen. Hier erhalten auch diese einen Einblick in die Unterrichtsthemen ihrer Kinder.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Medientage an der Stadtschule

Pangea-Wettbewerb

Auch in diesem Jahr durften die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen der Stadtschule an der Wilhemskirche am Mathematikwettbewerb PANGEA teilnehmen. Die Teilnahme am Wettbewerb war freiwillig und jeder, der Lust hatte, konnte sich an den Aufgaben versuchen. Dieses Jahr wurde der Wettbewerb online durchgeführt, damit es keine coronabedingten Ausfälle geben musste. Zwischen dem 23. und 30.März knobelten insgesamt 84 Schülerinnen und Schüler  70 Minuten lang, um die 18 Aufgaben der Vorrunde zu lösen. Diese beinhalten Unterrichtsstoff der beiden Jahrgangsstufen, der in verschiedenen kniffligen Aufgabenformaten abgefragt wurde. 7 Schülerinnen und Schüler konnten sich sogar für die Zwischenrunde qualifizieren: Leonie, Valentin und Henry aus der 3a, Charlotte aus der 3b, Marie aus der 3e, Andras aus der 4c und Gustav aus der 4d. Sie durften sich am 4. und 6. Mai erneut mit zehn kniffligen Aufgaben online herausfordern. Die Endrunde musste in diesem Jahr leider ausfallen. Alle teilnehmenden Kinder haben eine Urkunde mit ihrer erreichten Punktzahl bekommen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Pangea-Wettbewerb

Viva la musica

Am letzten Wochenende erfreuten wir uns nach zwei Jahren alle wieder des Viva la musica Events. Seit Wochen übten hierfür fleißig die Kinder mit ihren Musiklehrern und Musiklehrerinnen. Bei vollen Rängen präsentierten sich die Schüler und Schülerinnen hochmotiviert und mit bester Laune.

Nach einer gemeinsamen Entspannungsübung, um das Lampenfieber zu minimieren, ging es mit den Musiklehrkräften auf die Bühne. Voller Freude präsentierten sich die Kinder mit ihren musikalischen Darbietungen. Die Zuschauer wurden in eine fantastische Welt der „unbeschwerten Sommerzeit“ entführt. Mit „Ferienzeit“, „Like ice in the sunshine“ sowie einem alten Hamburger Schlager „An ner Eck steiht ´n Jung mit ´m Tüdelband“ erfreuten die Stadtschüler und Schülerinnen die Ohren des Publikums.

Zum Abschluss kam ein Herzenswunsch aller: „Bye bye“ von Sarah Conner, der sich auf die Lange Zeit der Pandemie beziehen sollte.

Beglückt und stolz erfreuten sich alle des Applauses des Publikums.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Viva la musica

Bundesjugendspiele 2022

Die letzten beiden Tage absolvierten alle Kinder der Stadtschule bei besten Temperaturen die Bundesjugendspiele. Zum ersten Mal wurden sie von einem Maskottchen begleitet, welches alle Anwesenden motivierte, begeisterte und erfreute. Fleißig wollte sich jeder mit ihm fotografieren lassen.

Die Kinder, die Lehrer/innen und alle Helfer/innen erfreuten sich bei bester Laune und top Leistungen. Aufgewärmt durch einen einstudierten Tanz verteilten sich alle Kinder an ihre Stationen. Weitsprung, Weitwurf, Sprint und der Staffellauf standen auf dem Program.  Den Abschluss bildete eine Darbietung mit Seilen einer Klasse.

Gut gelaunt und hoch motiviert konnte auch am Ende des ersten Tages der kleine Schauer Niemandem die Laune verderben.

Am Schluss toppte unser Maskottchen noch durch einen Sprint, bei dem es vor lauter Motivation noch die Schuhe verlor.

Zwei durch und durch gelungene Wettkampftage.

Aufwärmübungen mit unserem Maskottchen
Showeinlage für Zwischendurch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Bundesjugendspiele 2022

Unglaublich große bunte Welt in „Die unendliche Geschichte“, Michael Endes Geschichten werden lebendig

Zum Welttag des Buches veranstaltete die Stadtschule an der Wilhelmskirche den diesjährigen Lesewettbewerb in der Bücherei am Standort Mittelstraße. Alle Klassensieger*innen der Jahrgangsstufen eins bis vier waren eingeladen.

„Toll, dass der alljährliche Lesewettbewerb unsere beiden Schulstandorte immer wieder zusammenführt“ betonte Büchereikoordinatorin Christine Peters in ihrer Begrüßung. Die Kinder aus der Rotdornstraße, die im flotten Schritt durch den schönen Kurpark von der Rotdornstraße bis zur Mittelstraße liefen, wurden begleitet von der Lehrerin Melanie Becker.

Schulleiterin Frau Boas zeigte sich auch gespannt auf die Lesevorträge der Kinder und kündigte an, dass der/die Gewinner*in des 4. Jahrgangs den Anrufbeantworter der Schule besprechen darf. „Uns alle vereint das große Interesse, dass das Lesen besonders auch von Büchern als wertvolle Beschäftigung und Bereicherung im Interesse aller unserer Schüler/innen bleibt.“

Ein großes Dankeschön ging an alle engagierten Büchereidamen für Ihren Einsatz in der Bücherei. Die anwesenden Mütter Catrin Trutwig und Elena Zhitomirskaya unterstützten an diesem Tag die Jury für den eigentlichen Lesewettbewerb. „Außerdem freuen wir uns über die Hilfe durch den Verein der Freunde, dank seiner finanziellen Unterstützung können wir unsere Bücherei mit aktuellen Büchern aufstocken und interessant für euch Schüler und Schülerinnen halten.“

„Schließt eure Augen und beschreibt dann was ihr gesehen habt.“ Mit dieser kleinen Aufforderung begann Christine Peters, die Kinder auf die Welt von Traumbildern einzustimmen und auf eine kleine Reise in die Welt der Phantasien mitzunehmen.

In das Finale des Lesewettbewerbs gingen dieses Jahr nur die Viertklässler*innen. Sie präsentierten sehr gut vorbereitete Lesevorträge. Alle Kinder und die Jury Mitglieder hörten gespannt zu und wurden neugierig, mehr über die Geschichten zu erfahren.

Danach lasen die Kinder jeweils ein Kapitel aus „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende aus dem Jahr 1979 vor. Dieses Buch hat an Zauber und Magie nicht verloren. Es zeigt sein überdauerndes Anliegen, Kinder in die Welt der Phantasie zu entführen. Die Schüler*innen erfuhren über das Schicksal des kleinen Jungen Bastian, der es in der Realität – besonders in seiner Klasse – nicht leicht hat und in der Welt der Phantasie einen Ausweg findet. Er erlebt viele Abenteuer und freundet sich mit phantastischen Figuren aus der Geschichte an.

„Alle Kinder zeigten sehr gute Leseleistungen“ betonte die Jury. „Es war nicht leicht, sich für eine/n Gewinner*in zu entscheiden.“

Den Jahrgangsentscheid der 4. Klassen entschied Amalia Kouida, Klasse 4e, für sich.

Alle Klassensieger*innen wurde mit einer Urkunde und einem Buch ihrer Wahl prämiert. Erfüllt von den schönen Eindrücken und Bildern begaben sich alle Beteiligten wieder auf den Rückweg „in die Realität“.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Unglaublich große bunte Welt in „Die unendliche Geschichte“, Michael Endes Geschichten werden lebendig

Abschlussfahrt zum Biobauernhof in Nidda-Wallernhausen

Vom 21.03.-23.03.22 ging die Klasse 4a gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wiederhold und ihrem Lehrer Herrn Vesper auf Abschlussfahrt.

Hier der Bericht der Kinder der Klasse 4a:

Am Montagmorgen startete die Reise und wir fuhren mit einem Reisebus nach Nidda-Wallernhausen zum Biobauernhof „Im alten Hof“. Als wir ankamen, bezogen wir im Kinderhotel unsere Zimmer und räumten unsere Koffer und Taschen aus. Es gab ein 11er Zimmer, ein 5er Zimmer und ein 8er Zimmer. Die Mädchen schliefen in den beiden kleineren Zimmern und die Jungs auf dem Dachboden im großen Zimmer.

Anschließend bekamen wir eine Hofführung von Ulli Fleischer. Gemeinsam mit Wolfgang Koch betreibt sie den Bauernhof. Dabei konnten wir den Hof, die Tiere und auch die Regeln kennenlernen.

„Im alten Hof“ sind sehr viele Tiere zu Hause, z.B. Kühe, zwei Gänse (Franz und Sissi), Kaninchen, Hofkätzchen, 2 Ziegen (Molly und Dörny) und ein Hofhund namens Cayo. Die Gänse Franz und Sissi bekamen einen außergewöhnlichen Nachwuchs. Die Gans Sissi brütete ein Hühnerei aus. Nun leben sie als besondere Tierfamilie zusammen auf dem Hof. Der Bauernhof ist ein „Mitmachbauernhof“. Wir Kinder halfen

wo wir nur konnten und versorgten die Tiere. Im Futtergang verteilten viele Jungs und Mädchen mit Mistgabeln Heu und Mais an die Kühe. Auch die Ziegen wurden mit Wasser und Kraftfutter versorgt.

Eine Gruppe von Jungs hatte eine besondere Aufgabe. Sie musste ein Jungtier namens Pupu zurück in den Stall bringen. Dabei musste sie aufpassen, dass die anderen Tiere nicht rauskamen. Vorher durften wir mit Pupu an der Leine auf dem Hof spazieren gehen.

Viele Kinder konnten beim Melken zuschauen und mithelfen und sogar die Melkmaschine anschließen. Der Bauer spritzte uns die warme Milch direkt in den Mund – das war sehr lecker!

Am zweiten Tag, Dienstag, stellten wir selbst Frischkäse her. Aus nur drei Zutaten Rohmilch, Essig und Salz rührten wir in einem großen Topf die Masse an. Diese wurde abgeschöpft und in Förmchen verteilt. Anschließend durften wir den Käse mit nach Hause nehmen.

Einige Kinder gingen auf dem Wichtelwanderweg wandern. Dieser führt rund um den Bauernhof und die Wanderzeit beträgt ungefähr eine dreiviertel Stunde.

Spannend war auch der Ziegenkampf. Wir waren sehr beeindruckt, als die Hörner aneinander knallten.

Im Dorfladen versorgten wir uns mit Lebensmitteln. In kleinen Gruppen durften wir dort einkaufen gehen.

Wir trafen uns oft im Spielezimmer und spielten unsere Lieblingsspiele „Wahrheit oder Pflicht“ und „Uno“.

Abends wurde ein Lagerfeuer angezündet. An einem Abend gruselten wir uns, weil wir Handabdrücke am Fenster entdeckten.

Außerdem gab es eine Kuh namens Lulu, die Türen öffnen und über den Hof laufen konnte.

Leider mussten wir am Mittwoch nach dem Frühstück wieder nach Hause fahren. Es war für uns alle ein superschönes Erlebnis, das wir niemals vergessen werden!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Abschlussfahrt zum Biobauernhof in Nidda-Wallernhausen

Aktion „Sauberhaftes Bad Nauheim“

Am Donnerstag, 03. März 22 nahmen wir, die Klasse 4a, sowie unsere Patenklasse, die Klasse 2b, an der Aktion „Sauberhaftes Bad Nauheim“ teil. Wir starteten mit Müllsäcken und Zangen an unserer Schule in der Rotdornstraße und liefen von dort aus gemeinsam zum Goldsteinpark.

Auf dem Weg sammelten wir viel Unrat und Müll. Sogar ein Staubsauger wurde von uns im Gebüsch gefunden! Außerdem fanden wir viele Glasflaschen, Bierdeckel, Zigaretten, Feuerzeuge, ein Werbeplakat, eine Felge sowie unterschiedlich Sprühdosen. Nach zwei Stunden waren die Säcke so schwer, dass fünf starke Jungs diese tragen mussten. Alle Kinder waren sehr überrascht, was die Menschen alles achtlos in die Natur werfen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Aktion „Sauberhaftes Bad Nauheim“

Basketball macht Schule

Nach einer Coronapause konnte in der Stadtschule Bad Nauheim im 1. Schulhalbjahr 21/22 wieder eine Basketball AG angeboten werden. 16 Jungen und Mädchen nahmen hochmotiviert an dieser AG teil. Im Vordergrund stand nicht nur das Erlernen von Dribbeln, Passen und Werfen, sondern auch Spielverständnis, Teamfähigkeit und Spaß. Die Basketball AG der Stadtschule an der Wilhelmskirche wurde von den Fraport Skyliners im Rahmen ihres Projektes „Basketball macht Schule“ unterstützt. So erfreuten sich die Schülerinnen und Schüler über den Besuch der „Koordinationsbeauftragen Schule und Verein“ der Fraport Skyliners AG, Nora Schlange-Schöningen, am 5. Oktober, die als Geschenk für alle Kinder Skyliners-T-Shirts und einen Klassensatz Basketbälle für die Schule mitbrachte. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der AG kamen dieses Schulhalbjahr aus den 3./4. Klassen. Alle Basketballer und Basketballerinnen durften am Ende der AG ihr Bronze Abzeichen des Deutschen Basketballbundes ablegen. Corona bedingt musste der Besuch des Bundesligaspieles auf das 2. Halbjahr verlegt werden. Dazu werden alle AG Teilnehmer noch einmal zusammenkommen. „Die AG hat mir dieses Jahr besonders viel Freude bereitet. Die Kinder waren alle sehr motiviert und lerneifrig. Noa, unsere Rollstuhlbasketballerin, zeigte großes Talent und Geschicklichkeit und trug im besonderen Maße zu dem tollen und sozialen Miteinander des Teams bei“, lobte Trainerin Wahl die Mannschaft. Auch im Sommerhalbjahr dürfen sich die Kinder der Stadtschule wieder über eine Skyliners AG freuen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Basketball macht Schule

Stadtschule hilft dem NABU

Jedes Jahr findet vom NABU aus im Januar eine Stunde der Wintervögel statt. Bei der großen Mitmachaktion sind alle Naturfreund*innen aufgerufen, eine Stunde lang Vögel im Siedlungsraum zu beobachten, zu zählen und im Anschluss zu melden. Mit der Zählung möchte man ein möglichst genaues Bild der Vogelwelt in den Städten und Dörfern erhalten. In erster Linie geht es nicht um eine vollständige Erfassung aller Vögel, sondern darum, leichte Veränderungen zu bemerken. Über mehrere Jahre werden so durch die Hilfe auch von Schulen viele Daten gesammelt. Die Stadtschule an der Wilhelmskirche hat sich dieses Jahr entschieden, mit mehreren Klassen in der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien teilzunehmen. Die Klassen 1a, 1f, 1d, 2d, 2b haben sich in diesem Jahr diesbezüglich engagiert und auf unterschiedlichen Plätzen die Vögel bestimmt und gezählt. Passend zu der Thematik wurden im Fach Sachunterricht die Wintervögel behandelt und auch im Kunstunterricht entstanden passende kleine Kunstwerke.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Stadtschule hilft dem NABU